Thailändische Hähnchensuppe à la Tom Kha Gai

Hinweis: Diese Seite enthält Werbung in Form von Firmen-/Marken- und Produktnennungen, Werbebanner sowie sogenannte Affiliatelinks, die ausgeschrieben oder mit (*) gekennzeichnet sind. Näheres im Fuß der Seite

 

𝑊𝑒𝑟𝑏𝑒𝑎𝑛𝑧𝑒𝑖𝑔𝑒

 

 

Thailändische Hähnchensuppe à la Tom Kha Gai

Dieses Rezept läutet die PrepMyLife Healthy Weeks 2020 ein.
Wir haben dazu auch eine neue Facebookgruppe gegründet ("Abnehmen mit der Preppi"), wo ihr alle fleißig mitmachen und mitgestalten könnt- unabhängig davon, wie ihr abnehmen möchtet oder ob ihr einfach Inspiration & Motivation sucht- schaut doch mal rein.

Zugegeben, es ist keine Original Tom Kha Gai Suppe. Es ist eher die Version mit gängigeren Zutaten, die man so zu Hause hat :-)

Rezept (Für 1- 2 Portionen)

*1-2 Hähnchenbrustfilets (ca. 200g, wobei da natürlich auch mehr kein Problem ist, ganz nach Wunsch)
*330ml Hühnerbrühe
*120ml Kokosmilch aus der Dose (wer noch etwas Fett & Kalorien einsparen will, nimmt Kokoswasser u einen größeren Schuss Milch für die Sämigkeit
*25ml Milch, 1,5% Fett
*ca. 80g Brokkoli (ggf. aufgetaut)
*ca. 80g Champignons, ge6telt
*2TL Currypulver
*1Msp. Cayenne Pfeffer
*1Msp. Korianderpulver (falls vorhanden)
*1/2 TL Salz

*1EL Sojasauce
*1/2TL Pfeffer
*getrocknete Chili (je nach Größe, Geschmack und Intensität, ich habe 3 kleine getrocknete)
*1 Walnussgroßes Stück Ingwer, ungeschält
*1 Knobizehe, komplett ungeschält
*1 dicke Limettenscheibe, halbiert (notfalls Zitrone) bio, gewaschen, ungeschält
* 5 Kaffir-Limettenblätter, getrocknet (falls vorhanden)
*1-2 Frühlingszwiebeln, in Streifen geschnitten

Zubereitung

1.   Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

2.   Dose Kokosmilch öffnen. 1 Tl des weißen "Rahms" nehmen und in den Topf der Preppi geben (am besten auf 9 Uhr, direkt oberhalb der Heizung des Topfes). Das ist der fettigere Teil der Milch, den nutzen wir zum leichten anbraten: St0/130Grad 6Min.

3.   Das Hähnchenfleisch nach rund 45 Sek. dazugeben, wenn das Weiße sich verflüssigt hat. und die restliche Zeit ohne Rühren "anbraten".
4.   In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten (bis auf Pilze, Brokkoli und Frühlingszwiebeln) in einer kleinen Schüssel auf einer Waage vermischen. Nach dem Anbraten hinzugeben und auf St. 0 /110°C/20Min Kochen, Stopfen auf Max.
Nun Brokkoli, Champignons und Frühlingszwiebeln zufügen und nochmal St. 1/90°C/8Min garen (je länger ihr gart, desto weicher wird das Gemüse, das könnt ihr nach eigenem Geschmack machen)

5.   Nun Knoblauch, Chili, Limette und ggf. Limettenblätter herausnehmen, die waren nur für den Geschmack. Jetzt könnt ihr nach Belieben abschmecken. Ich gebe gerne noch etwas Currypaste, oder Sambal Oelek hinzu, gerne auch noch etwas mehr Kokosmilch. Oder wer nicht auf die Kalorien achtet, einen Schuss Sahne und Süße Sojasauce oder 1TL dunkler Rübensirup.

TIPP1:    Auch Zitronengras schmeckt mitgekocht sehr lecker (mit Chilis, Knobi etc. herausnehmen), hat man nur auch nicht immer zur Hand :-)

TIPP2:    Den Geschmack macht sehr das Currypulver aus. Hier lohnt es sich wirklich Gutes zu kaufen. Ist kein Vergleich zur Supermarktware :-)



365kcal - 14g KH / 17gF /39g Protein bei 2 Portionen
(Ohne weiteren Gang schafft die Portion 1 Person locker alleine)


Verwendete Produkte und Zubehör

(*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Produkte sind sogenannte Affiliate/ Werbelinks. Wenn du auf einen solchen Link klickst und einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis in keiner Weise. Natürlich kann man die genannten Artikel auch im Handel vor Ort oder in anderen Onlineshops erhalten, sie sollen nur als Beispiel für benutztes Zubehör dienen, um Euch das Nachmachen der Rezepte ggf. zu erleichtern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0