Panama Torte á la PrepMyLife

Panama Torte

Wie jedes Jahr hatte mein Mann am Montag Geburtstag. Wie zu jeder Gelegenheit wünschte er sich eine Schokoladen Buttercreme Torte... Und dieses Mal habe ich ihn erhört :-)

Es gibt eine Panama-Torte. Allerdings habe ich mich bei der Füllung für eine Deutsche Buttercreme entschieden. Ich finde die etwas weniger mächtig und erfrischender und ich kann sie mit gutem Gewissen auch nach 2-3 Tagen noch essen.

Großes Plus: Der Kuchen lässt sich SUPER vorbereiten. Da alle Bestandteile gut durchkühlen müssen, macht das sogar Sinn. Ich backe den Biskuit am Vor-Vorabend des Servierens und auch den Pudding kann man ohne Bedenken dann schon kochen.

Rezept

für eine 18er Springform (Klammerangabe für 26er)

TIPP: Zum Auskühlen aller Tortenbestandteile braucht ihr Minimum 4h, fangt daher früh genug an!

Vorbereitung:
1. Biskuit backen
Zunächst backen wir den Biskuit. Da dieser mind. 2h. vor dem Anschneiden auskühlen sollte (ihr könnt ihn auch locker am Vorabend vorm Verzieren backen und gut einpacken) macht das Sinn.
Es ist das Rezept "Biskuit á la Konditor (dunkel)" aus dem Blog.

2. Füllung vorbereiten:
Auch der Pudding für die Buttercreme und die Buttercreme selbst sollte  erkaltet sein, deshalb auch hier früh genug anfangen

3. 250g Süßrahmbutter für die Buttercreme mehrere Stunden vor Nutzung aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur bekommt. Ich mache auch das am Vorabend.

 


TIPP: Ihr könnt den Kuchen natürlich auch mit hellem Biskuit backen und dazu eine Vanille - Buttercreme machen.

 

------------------------------------------------------------------
Biskuit

1.

*4 Eier, direkt aus dem Kühlschrank (6 Eier)
*125g Zucker (190g Zucker)
*1TL Bourbon Vanillezucker (o. selbstgemacht 1 EL) (1 Päckchen / 1 EL)

*Prise Salz

Mit dem Schlag- Rühraufsatz in den Mixtopf geben und auf Stufe 3/45°C/3:30Min erwärmen.
Nun Stufe 12/0/2Min aufschlagen (mit Stopfen).

 

 

2.
Die gesamte Masse wird jetzt "kalt gerührt". Dadurch schaffen wir es, dass die Eiermasse stabil wird und später nicht zusammenfällt: Stufe 7/0/10Minuten ohne Stopfen. Anschließend, wenn der Teig schon etwas Volumen hat, nochmals Stufe 8/0/5Min.

In der Zwischenzeit eine 26er Springform mit Backpapier einschlagen. Wenn ihr sicher seid, dass der Teig nicht kleben bleibt, reicht es den Rand zu fetten (das geht zB gut mit Backtrennmittel). Wollt ihr auf Nummer sicher gehen, gebt auch Backpapier an den Rand.

 

3.

In der Mikrowelle (bei mir 1Min bei 600Watt)
*50g Butter in Würfeln (75g)
schmelzen. (Geht natürlich auch langsam im Topf- sie soll nicht heiß werden, nur schmilzen)

4.

*36g Mehl (55g)
*36g Speisestärke (55g)
*30g Backkakao (40g)

*3/4TL Backpulver (1TL)
mischen und in den Mixtopf sieben*.

Das ganze nun mit einem schmalen Schneebesen* oder notfalls dem Spatel ganz vorsichtig u. langsam unterheben.

 

5.
2 EL des Teiges in die leicht abgekühlte, flüssige Butter geben und mit dem Schneebesen glatt rühren.

6.
Die Butter ebenfalls in den Mixtopf verteilen und mit Schneebesen oder Spatel ganz vorsichtig unterheben.

Stufe 4/0/20 Sekunden.

 

7.
Den Teig in die vorbereitete Springform* geben und im vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, bei 180°C O/U ca. 10 Minuten backen. Den Ofen nun auf 160°C herunterregulieren und nochmals ca. 20-30Min backen (das hängt vom Ofen ab).
Öffnet die Ofentür nicht während dem Backen, sonst könnte "die Luft raus gehen".

 

Nach dem Backen löst ihr den Teig mit einem Messer vom Rand, lasst ihn aber in der Form noch 10-15 Minuten außerhalb des Ofens auskühlen. Danach wird er auf ein sauberes Geschirrtuch gestürzt, locker rundum eingewickelt (offene Stellen werden trocken) oder mit einem 2. Tuch zugedeckt und ohne Deckel komplett erkalten lassen.

 

 

Er sollte so hoch sein, dass ihr ihn locker 3x durchschneiden* könnt.
Der Phantasie bzgl. der Füllung sind keine Grenzen gesetzt.

TIPP: Er lässt sich nach dem Backen auch prima einfrieren, auch einzelne Böden und bei Bedarf -am besten im Kühlschrank- auftauen.

--------------------------------------------------------------

 


Buttercreme Füllung
Menge reicht für eine 18er Form. Bei 26er Formen rechnet 1/3 der Menge drauf

Wie beschrieben habe ich eine Deutsche Buttercreme ausgewählt.
Während der Kuchen backt säubern wir den Topf und kochen einen Schokoladenpudding auf Grundlage dieses Rezeptes, allerdings mit weniger Flüssigkeit:


*100g Rittersport Edelvollmilch
*200ml Sahne
*200ml Milch
*35g Stärke

Die Schokolade in Bröckchen in den Mixtopf geben und mit dem Ultrablademesser auf Impuls zerkleinern.
Restliche Zutaten zufügen. Auf Stufe 7 zunächst 30Sek verrühren.
Dann auf Stufe 4/90°C/ca. 6:30Min.
Es ist wichtig, dass die Masse für ca. 1Minute kocht (Sichtkontakt!), wann das geschieht kommt auf die Milch- und Sahnetemperatur an. Er dickt dann allerdings sichtbar an und dann könnt ihr das Programm eigentlich auch abbrechen.

Den Pudding nun in eine Schüssel füllen und ein Stück Frischhaltefolie direkt auf den Pudding auflegen. Dann kann er keine Haut bilden. Den Pudding komplett auskühlen lassen.



!!! Nun  -ganz wichtig- müsst ihr schauen, dass der Mixtopf, eure 250g Süßrahmbutter und euer Pudding vor dem verrühren etwa die selbe Temperatur haben, sonst kann die Creme gerinnen!!! Nehmt dazu Pudding und Butter etwa gleichzeitig aus dem Kühlschrank heraus (ca. 2h vor der Weiterverarbeitung). Mixtopf nicht direkt vor der Nutzung mit kaltem Wasser ausspülen.

Nun gebt ihr die komplette Butter in kleinen Flöckchen, zum Schlag-Rühraufsatz in den Mixtopf und rührt sie erst einmal cremig:
Stufe 6/30°C/3Min.

Stellt nun die Preppi weiterhin auf Stufe 6/30°C und nehmt erst mal eine hohe Zeit, zB 15Minuten.
Den Stopfen nehmt. Den zimmerwarmen Schokopudding gebt ihr nun langsam teelöffelweise durch die Deckelöffnung in den Topf (Neuer Löffel, wenn der alte Pudding nicht mehr sichtbar ist) und lasst ihn unterrühren, bis der komplette Pudding in der Schüssel ist.
Schaut euch nun mal euren Schlag- Rühraufsatz an. Manchmal steckt hier etwas Butter fest. Entfernt diese mit dem Schaber und rührt sie noch unter.

Eure Creme sollte nun wie ein sehr cremiges Mousse aussehen und komplett homogen sein. Nirgends sollte sich Fett von der Creme abgetrennt haben oder die Creme gar geronnen sein.
Sollte dies der Fall sein, keine Panik. Das geschieht, wie beschrieben, bei zu unterschiedlichen Temperaturen von Butter und Pudding. Schaltet dann ggf. die Temperatur auf 35°C hoch und lasst ganz einfach ohne Stopfen weiterrühren. Und wenn es 10Minuten sind, es wird sich verbinden.

Wenn eure Creme gut aussieht gebt sie in eine Schüssel, deckt sie ab und lasst sie ihm Kühlschrank 1-2h etwas fester werden. Wenn die Buttercreme etwa die Konsistenz von abgekühlter Paradiescreme hat (bedenkt, sie soll mehrere Böden mit Füllung tragen ohne herausgedrückt zu werden), könnt ihr euren Kuchen füllen.

_________________________________

Torte füllen

Schneidet euren Biskuit nun in 4 Teile. Das geht sehr gut mit dem unten in den Links gezeigten Tortenteiler oder natürlich auch von Hand- ich bin da allerdings eine komplette Niete drin :-D

Ich habe bei einer 18er Form 2 gehäute EL Creme auf jeden Boden gegeben und hatte noch genug zum Verzieren übrig.
Wie ihr den Kuchen verziert, bleibt komplett euch überlassen.

Ich habe die Creme auch außenherum verteilt, in die Mitte ein paar Tupfer aufgespritzt* (Falls die Creme nicht reicht, geht das sicher auch gut mit einer Schokosahne) den Kuchen dann nochmals 1h kaltgestellt.
Dann habe ich Vollmilch Kouvertüre ganz langsam auf gerade 32°C im Wasserbad geschmolzen und in einen Dekorrierstift* gegeben (Alternativ: in einen Gefrierbeutel gegeben, eine Ecke ganz klein abschneiden) und die Kouvertüre zunächst am Rand herunterrinnen lassen (-> Dripcake).
Obenauf noch mit etwas von der Kouvertüre verziert und etwas geraspelte Schokolade aufgestreut.

Bei uns konnte man den Kuchen auch am 3. Tag nach Fertigstellung noch Essen (Er stand die ganze Zeit im Kühlschrank)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen solchen Link klickst und einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 


Links zum Nachmachen

-Werbung, da Markennennung-

Kommentar schreiben

Kommentare: 0