Mango-Paprikahähnchen 'Tricolore' mit Reis (All in One)

Mango - Paprika Hähnchen 'Tricolore'

-All in One-

Ich hab vor kurzem von einer ganz lieben Freundin der Familie ältere Rezeptzeitschriften geschenkt bekommen.
Da fand ich, etwas abgewandelt, dieses Rezept. Es war super auf eine Küchenmaschine umzumodeln und mit ein paar Geschmacksanpassungen schmeckt es richtig lecker und zaubert, bunt wie es ist, gute Laune auf den Teller!

Rezept (Rund 4 Portionen, je nach Esser)

1. Fleisch vorbereiten

*ca. 500g Hähnchenbrustfilet (in mundgerechte Würfel geschnitten)
*1TL Curry* (ein gutes macht soooo viel aus, ganz anderer Geschmack als Supermarktware)
*1 EL Öl
*2TL Salz
*1TL Paprikapulver
*2TL Honig
Alles gut einmassieren und vermengen und auf den Edelstahlboden des Dampfgaraufsatzes legen.
(Oder, wenn ihr es vorbereiten mögt: In einer abgedeckten Schüssel oder in einem geschlossenen Gefrierbeutel kalt stellen.)

 


2. Reis vorbereiten
*1500g möglichst heißes Wasser
*2,5 EL Salz
in den Mixtopf geben.

In das Garkörbchen
*200g Reis (wir mögen Basmati)
geben (-kein Backpapier nötig aufgrund Wassermenge!)

Das Dampfgarprogramm P1 30Min. starten.

 

In der Zwischenzeit:
2a. Soßeneinlage vorbereiten
In der Zwischenzeit von Hand:
*1 Mango (frisch) würfeln
* 1 rote Paprikaschote entkernen und Würfeln
*2 Frühlingszwiebeln in schräge Scheiben schneiden
*1 mittelgroße Zwiebel schälen und achteln

2b. Soße vorbereiten
In einer separaten Schüssel:
*100g Mangosaft (alternativ: Orangensaft)
*200g Sahne
*100g warmes Wasser
*1EL Instant Hühnerbrühpulver
*2,5TL Curry* (ein gutes macht soooo viel aus, ganz anderer Geschmack als Supermarktware)
*1TL Kurkuma*
*1TL Salz
*2TL Sojasauce*
*1TL Harissa oder Chilliflocken (kann man auch nachträglich zugeben und auf gewünschte Schärfe abschmecken)
*1 TL Cayennepfeffer (kann man auch nachträglich zugeben und auf gewünschte Schärfe abschmecken)
*1 EL Speisestärke oder Weizenmehl (405er oder 550er)
*die eine Hälfte der Paprika
*Mango (80g fürs Fleisch bei Seite legen)
abwiegen und verrühren.


3. Fleischzubereitung
!!!Nach 20Min.: Den Reis herausnehmen und warm Stellen!!!

Zum Fleisch:
*ca. 80g der Mango
*1/2 Paprika
*1 Frühlingszwiebel
hinzugeben und verteilen und das Programm zu Ende laufen lassen. 50ml der Garflüssigkeit aus dem Auffangbehälter in die Schüssel mit der vorbereiteten Soßenflüssigkeit geben.
Fleisch mit Obst und Gemüse ebenfalls warmstellen (z.B. in Thermobehältern oder einfach abgedeckt im Backofen bei 60Grad)

4. Soße
Die ge8telte Zwiebel mit dem Ultrablademesser in den Mixtopf geben und 15Sek. per Impuls zerkleinern.
Alles hinunterschieben.

*2El Öl zufügen
und Garen P1 für 3Min.
Die vorbereitete Soßenflüssigkeit zufügen und 20 Sekunden auf Stufe 5 verrühren.

Auf Stufe 3/120°C/5Minuten aufkochen (Mit Stopfen auf Min).

Auf Stufe 10/-/1Min alles vermixen.
Fleisch und restliches Obst + Gemüse zufügen, mit dem Spatel kurz unterrühren und noch 3Min. ziehen lassen.

5. Servieren
Den Reis entweder separat oder zB in einer Tasse schön in Form gebracht, mit Soße übergossen, zusammen mit der Hühnchenbrust auf Teller drapieren und servieren.
Mit den Ringen der übriggebliebenen Frühlingszwiebel oder Lauch bestreut servieren.

 


TIPP: Das ganze lässt sich super vorbereiten:
Das Fleisch kann man prima am Vortag oder Vorabend einlegen, es zieht wunderbar durch.
Auch die Soße kann man super vorbereiten, die Zutaten abwiegen, alles (auch Paprika und Mango) zufügen und in eine Schüssel mit Deckel packen.
Nur die 80g Mango, die zum Fleisch kommen, sollten mit etwas Zitronensaft benetzt werden, sie wird sonst sehr bräunlich/matschig. Alternativ könnte man sie vielleicht auch einfrieren oder erst am Zubereitungstag kleinschneiden.



Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen solchen Link klickst und einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

 


Nützliche Links zum Nachkochen
-vor allem das Curry lege ich Euch echt zu Herzen. Es ist mehr drin und durch den intensiveren Geschmack kann man weniger zufügen, somit sogar billiger als die Supermarktdöschen -

Kommentar schreiben

Kommentare: 0