Dinkel-Buttermilch All in One Brot

Dinkel - Buttermilch Brot All in One

Ein Brot wie ich es mag.
Es geht schnell, ohne viel Arbeit in einem Aufwasch, ist sehr lecker und hat eine megatolle Porung.

Ich habe es mit Hefewasser gemacht. Habt ihr das schon mal ausprobiert??? Ich bin so begeistert davon!!! Es ist so einfach in der Herstellung und bringt sooo viel!!! Ich verlinke euch die Herstellung mal im Rezept, ich nehme es mittlerweile als Schüttflüssigkeit für fast jedes Brot. Gibt einen genialen Boost!

Rezept

*250g Buttermilch
*175g Hefewasser (alternativ normales Wasser)
*1,5TL Trockenhefe (alternativ: 12g frische Hefe zur Flüssigkeit bröseln und 2min 37°C/ Stufe 3)
*2 TL Honig
*2TL Salz
*1TL Backmalz (aktiv)
*400g Weizenmehl 550 (notfalls 405er)
*200g Dinkelmehl 630
*3 EL Haferflocken

Alles zusammen mit dem Knet- und Mahlmesser in den Mixtopf geben und auf P1 verrühren lassen.

Nach Programmende das Messer herausnehmen (ist nicht so ein Gefriemel wie später) und auf Stufe0/35°C/ 1,5h mit Stopfen auf Max gehen lassen.
Den Teig herausnehmen und auf der gut gemehlten Arbeitsfläche Falten und Schleifen (siehe Link "Brötchen Schleifen"- so kann man das auch mit dem Brot machen).

Mit dem Schluss nach unten liegen lassen, außen herum gut mit Mehl einreiben, mit einem Tuch abdecken und 15Minuten gehen lassen.
Dann den Backofen mitsamt einem backofengeeigneten Gefäß mit Deckel auf 250°C O/U, 2. Schiene von unten, gut vorheizen lassen. Bis das Gefäß durch und durch heiß ist, dauert länger als der Backofen vorheizt. Ich warte rund 30 Minuten, in dieser Zeit geht der Brotteig noch.

Nach den 30 Minuten das Gefäß herausnehmen, Mehl auf den Boden streuen und das Brot kopfüber -vosichtig- hineingeben.

Deckel aufsetzen und 15Min. bei 150°C backen, dann 30 Minuten bei 220°C weiterbacken. Dann den Deckel entfernen und bis zur gewünschten Bräune ausbacken.
Brot direkt herausnehmen und auf einem Abkühlgitter vor dem Anschnitt gut auskühlen lassen.


TIPP: Ein Gusseiserner Topf eignet sich hervorragend, um das Brot darin zu backen.


Links zum Nachmachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0