Herzoginkartoffeln / Prinzesskartoffeln

Herzoginkartoffeln / Prinzesskartoffeln

Die Beilage unseres Hauptgangs beim #Valentinstag@PrepMyLife Special

Superleicht herzustellen und machen trotzdem etwas her.
Quasi wie gemacht für unser Menü!!!


Herzoginkartoffeln sind auf ein Backblech gespritzte Kartoffelmasse, die im Backofen knusprigbraun ausgebacken wird.
Super vorzubereiten, gerne auch am Vortag. Vorgebacken lassen sie sich auch super einfrieren.

Rezept (für 3 Personen - als Beilage)

*400g festkochende Kartoffeln (geschält)
*30g Butter
*30g Mehl
*2 Eier
*2,5 TL Salz
* ca. 1/2 TL Muskat (frisch gerieben)


0,7l  warmes/heißes Wasser, mit 1TL Salz, in den Mixtopf füllen und das Dampfgarprogramm P1 auf 30 Minuten starten. (Stopfen auf Max- Maximal Dampf im Topf)

Die Kartoffeln nun schälen und in kleinere Stücke schneiden. In den Gareinsatz legen, und diesen Einhängen. Die Zeit auf 21Minuten anpassen.



Nach Programmende den Gareinsatz kurz bei Seite stellen, das Wasser aus dem Topf gießen und das Ultrablademesser einsetzen.


Die Butter nun sofort in Flocken in den noch heißen Topf geben und schmelzen lassen.
1,5TL Salz, Muskat, 1 Ei und Mehl zufügen, das Eidotter kaputt stechen und 1Min. auf Stufe 7 verrühren.
Nun die Kartoffeln zufügen und so lange auf Stufe 7 rühren, bis ihr eine homogene Masse habt. Es sollte etwas fester als Kartoffelpüree sein.


Füllt die Masse in eine Garnierspritze oder einen Spritzbeutel mit Sternaufsatz und spritzt die Masse in mittelgroßen Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Das kann am Vorabend geschehen (dann abdecken und kaltstellen) oder die Masse kann direkt weiterverarbeitet werden.

Nehmt nun 1 Eigelb, verdünnt es etwas mit Milch und würzt es mit etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Parikapulver.
Damit streicht ihr eure Tupfen ein und backt es auf 180°C O/U, im vorgeheizten Ofen, für rund 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene, bis euch die Farbe gefällt.



TIPP: Kartoffeln nur gold backen, abkühlen und einfrieren. Schmecken auch im Ofen nochmal aufgebacken superlecker!

 

 


Links zum Nachmachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0