McCreamy Kartoffelgratin

McCreamy Kartoffelgratin

Stop! Ihr dürft weiterlesen, aber jetzt nicht anfangen Kalorien zu zählen 😂

Heute habe ich ein ultra cremiges, käsiges Kartoffelgratin für euch. 

Tolles Verhältnis von Creme zu Kartoffeln, knusprige Kruste u in ca. 15 Minuten gemacht.  

Zuerst reiben wir den Käse

Ich kaufe immer ein großes Stück mittelalten Gouda. 

Rinde entfernen, Käse in 1,5-2cm große Würfel schneiden. Ca. 15Minuten in die Gefriertruhe geben. 

Das Ultrablademesser einsetzen, die Würfel zufügen und auf Turbo zu Streukäse verarbeiten.
Was nicht gebraucht wird, einfach im Gefrierbeutel einfrieren. Er ist auch gefroren streubar- so ist immer frischer Streukäse verfügbar.

Nun gehts zuerst an die Soße:

Den Misch-Rühraufsatz einsetzen.
*50g Weizenmehl
*500ml Milch

*200g Milkana Sahne Käse
*200g Creme Fraiche Kräuter
*250g Sahne
*2TL Salz

*1TL Gemüsepaste
*1/2TL Pfeffer
1TL frisch geriebenes Muskat
1/2TL Knolauchgranulat

 

Programm Sauce (Stufe 4)/ 80Grad/8Min ohne Stopfen
Nicht wundern, das sieht jetzt etwas flüssig aus. Die Kartoffeln lassen es später andicken.

TIPP: Natürlich kann ein paar Kalorien einsparen, wenn man auf Fettreduzierte Proukte zurückgreift. Die Kalorienbombe lohnt geschmacklich allerdings alle Male :-)

 


*1000g Kartoffeln (mit Schale gewogen)
Schälen und in ca 3mm dicke Scheiben hobeln
WICHTIG: Nicht Waschen nach dem Schälen oder in Wasser!!! Die Stärke wird für die Soße benötigt. Das geht so schnell, die werden so schnell nicht braun.

Im Schnitzelwerk geht das per:
SCHEIBE D, Stufe 8

Die Kartoffelscheiben einfach in die Soße hobeln.
Anschließend mit dem Spatel gut verrühren, sodass die Scheiben nicht aneinander kleben.

Nun braucht ihr eine große Gratinform, oder 2 mittlere

*1 Knobizehe
schälen, in der Mitte durchschneiden.
Die Form(en) damit einreiben.

Nun könnt ihr die Kartoffeln mit der Soße einfüllen.
Anschließend ca 150-200g Käse (je nach Wunsch und Form) auf dem Gratin verteilen.

Das Gratin wird auf dem untersten Einschub

bei 160 O/U, für ca. 70Minuten gebacken

(bei flacheren Formen reicht auch kürzer-  tiefere brauchen eventuell etwas länger. Einfach mal mit einem Messer hineinstechen und prüfen, ob die Kartoffeln weich sind.)
Nach den 70 Minuten wird der Ofen ausgeschaltet. Das Gratin sollte allerdings noch 20Minuten im geschlossenen Ofen ruhen, damit die Soße eine schöne Konsistenz bekommt.

TIPP:
Ich verteile die Masse gerne auf 2 flachere Formen.
Eine zum Sofortverzehr.
Die andere nehme ich aus dem Ofen wenn die Soße angedickt ist und es gerade anfängt etwas braun zu werden.

Die lasse ich abkühlen, verpacke sie gut und friere das Gratin ein. Das wird dann später gefroren in den Ofen gegeben und bei 160Grad ebenfalls auf dem untersten Einschub gebacken, bis es Farbe hat- rund 40Minuten. Schmeckt wie frisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0