Djuvecreis mit Cevapcici

Djuvecreis mit Cevapcici

Das Rezept ist eines unserer Family-Klassiker. Ich mag es, weil es eigentlich zu jeder Jahreszeit schmeckt.
Im Winter schön scharf zum Wärmen, im Sommer mit Cavapcici vom Grill.
Für uns Große mach ichs gerne scharf, wenn die Kinder mit essen, lasse ich die Chili weg und es wird zum super Familienessen. Da man es leich tin einer großen Menge kochen und super vorbereiten kann, eignet es sich auch super als Partyessen.

Auuuuußerdem kann man es einwecken.
Habe ich glaube schonmal bei der Currywurst erzählt- wenn was über bleibt, koche ich es gerne ein.  So richtig wie Oma früher :-) Hält sich ewig. Mein Mann hat einen halben Schrank voll Essen in Gläsern im Büro.
Wenn er mal länger bleiben muss, ein geplantes Mittagessen ausfällt oder die Apokalyse über uns hereinbricht ist so immer was da. Schnell warm machen und fertig...
Daher auch die Bilder im Glas...

Zubereitung
Reis für ca. 5 Personen, Cevapcici für 4 Personen
-Reis würde die Hälfte vom Rezept zusätzlich gehen und Fleisch kann verdoppelt oder die 1,5fache Menge genommen werden-


Wir starten mit dem Fleisch, das schmeckt besser wenn es etwas durchzieht. (Könnte man also auch super vorbereiten)

Für das Fleisch:

*1 Hand voll frischer Petersilie
*1 Zwiebel (geviertelt oder geachtelt)
*1 Knobizehe (vorzerkleinert)
*5cm einer Gewürzgurke aus dem Glas (vorzerkleinert)

Mit dem Ultrablademesser in den Mixtopf geben und 15 Sekunden Impuls.
Nach unten schieben.

*500g Hackfleisch (Rind, Rind+Lamm oder Rind+Schwein)
im Mixtopf rundum verteilen
*1TL Salz
*2TL Paprika
*2TL frischer Pfeffer
*1/2TL Gemüsepaste
Im Programm Teig P3 1:40Minuten verrühren.

Die Masse nun mit Deckel oder eingepackt kaltstellen. Wenn ihr es direkt gleichzeitig mit dem Reis macht, gebt es ruhig kurz in den Gefrierschrank.

Mixtopf kurz reinigen.
Ihr könnt das Rezept bei Bedarf auch verdoppeln oder verdreifachen. Die Zeiten dazu ggf. etwas anpassen.

Für den Reis

*1 Zwiebel
*1 Knobizehe
In den Mixtopf geben und 15 Sekunden Impuls. Herunterschieben

*1 Paprikaschote (rot, vorzerkleinert)
Zufügen und nochmal 5 Sekunden (oder bis euch die Stücke gefallen) Impuls.

*1 Lauchzwiebel
*1 gelbe Chilischote (falls Kinder mitessen: weglassen)
In Ringe schneiden und zufügen (optisch schöner- wenn ihr nicht schneiden mögt, gebt sie grob zerkleinert im vorherigen Schritt zur Paprika dazu und pulst etwa 6Sekunden länger). Messer gegen den Rühreinsatz tauschen.

*1 EL Öl zufügen und Garen P1 4Minuten

*1 Dose stückige Tomaten (400g)
*150g Wasser (Dose damit ausspülen)
*1TL Salz
*1TL Gemüsepaste
*1TL Paprika edelsüß
*1TL Zucker
*2 EL Ajvar (mild) + optional (*1TL Harissa)

Stufe 2 /100°C/18Min mit Stopfen auf Max köcheln.
In der Zwischenzeit könnt ihr das Fleisch vorbereiten:
Macht eure Hände unter kalten Wasser nass und rollt aus dem Fleisch ca. 8-9 große Röllchen.
Diese backt ihr dann in einer Pfanne mit Fett / im Backofen bei ca. 180°C Umluft / oder in der Heißluftfriteuse in ca 25-30 Minuten knusprig braun (bei Ofen und Friteuse: vorher mit Fett einsprühen oder pinseln und ggf. wenden).

TIPP:

Solltet ihr planen das Essen vorzubereiten, geht das bis hierhin super.
Fleisch nach Rezept, Rollen formen und Kühlstellen.

Reis bis hierhin vorbereiten und einfach mit dem Topf bis zur Weiterverarbeitung kühlstellen

(Falls ihr es vorbereitet habt bringt die Soße nun nochmal zum Kochen. Falls ihr nach Rezept vorgeht, entfällt dieser Schritt natürlich)

*200g Reis (zB Basmati oder Parboiled)

hinzufügen und mit dem Spatel gut unterrühren.
St.1/100°C/5Minuten Deckel auf Max. Dampf im Topf

 

 

*100g TK Erbsen
*75g Mais
zufügen, mit dem Spatel unterrühren und St. 2/100°C/15 Minuten (Deckel bleibt auf Max) einstellen. Achtet darauf, dass kein Reis außerhalb der Soße am Rand klebt, der bleubt nämlich hart.

Bis zum Servieren im Topf lassen.

Einwecken

Solltet ihr Planen das ganze Einzuwecken müsst ihr auf ein paar Dinge achten:
- Salz ohne Zusätze verwenden (kein JOD! zB Ursalz oder Steinsalz)
- Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker und Stärke - am besten selbstgemacht

-Generell dürfen keine Geschmacksverstärker oder Milchprodukte verwendet weren. Ein Schuss Sahne kann erst beim Servieren zugegeben werden, aber nicht mit eingeweckt werden
-Der Reis muss durch sein

- Ihr braucht geeignete Gläser
Im Prinzip geht jedes gebrauchte Twist-Off Glas. Es muss groß genug sein, dass eure gewünschte Menge hineinpasst UND noch 3cm zum Rand nach oben frei ist.
Die Deckel müssen intakt und sauber sein. Sterilisiert eure Gläser ggf im Backofen oder kocht sie aus.


Nun kanns losgehen.
Reis ins Glas füllen. Fleisch obenauf. Lasst 3cm Luft nach oben, da sich das ganze ausdehnt. Reinigt den Glasrand gründlich bevor ihr den Deckel aufsetzt. Deckel gut zudrehen.
Jetzt geht das ganze in den Topf.

Anleitung Kochtopf / Einkochautomat:
Topfopf nehmen, Gläser hineinstellen (der Deckel muss bündig schließen), Wasser in der gleichen Temperatur wie der Glasinhalt einfüllen (Inhalt noch heiß- heißes Wasser, abgekühlt- kaltes Wasser). Das größte Glas muss zu 3/4 im Wasser stehen. Ihr könnt Stapeln wenn das mit dem Deckel passt. Dann muss das größte Glas der oberen Etage zu 3/4 im Wasser stehen. Deckel aufsetzen.
Kochtopf:
Wasser auf mittlerer Stufe zum Kochen bringen. Wenn es kocht den Timer stellen. Es muss nun 2Stunden Kochen (Eigentlich 98 Grad, sprudelnd kochen passt). Überprüft immer mal den Wasserstand und füllt kochendheißes Wasser aus dem Wasserkocher nach, wenn es unter 3/4 gefüllt ist.

Einkochautomat:
Zeit: 98°C 2Stunden

Sofort nach den 2h die Gläser herausnehmen, bei Seite stellen, mit einem Küchentuch abdecken und 24h nicht mehr bewegen. Nach diesen 24h müssten sie Vakuum gezogen haben. Ansonsten zügig verbrauchen oder versuchen einzufrieren.

Damit die Gläser nicht so klappern, könnt ihr einen Waschlappen oÄ auf den Topfboden unter die Gläser legen.


Schnellkochtopf
Gläser in den Topf. Topf bis zur Hälte füllen.
Auf Ring 2 bzw 2 Stufe einstellen und ab Temperatur /Druckerreichung 35Minuten kochen.
Topf von der KOchstelle nehmen und mind 45-60Minuten abkühlen lassen. NICHT ABDAMPFEN! Die Gläser würden euch um die Ohren fliegen. Erst öffnen wenn kein Druck mehr vorhanden ist.
Dann die Gläser bei Seite stellen, mit einem Küchentuch abdecken und 24h nicht mehr bewegen. Nach diesen 24h müssten sie Vakuum gezogen haben. Ansonsten zügig verbrauchen oder versuchen einzufrieren.

Damit die Gläser nicht so klappern, könnt ihr einen Waschlappen oÄ auf den Topfboden unter die Gläser legen.

Links zum Nachmachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0