LC Salat mit Buttermilch-Tomatendressing und Omelettrosen

LC Salat mit Buttermilch-Tomatendressing und Omelettrosen

Ein schneller, knackiger Salat fürs Abendessen. Ohne schnickschnack, ohne viel Fett, (fast) ohne Kohlenhydrate.
Schmeckt lecker. Dazu vielleicht ein Magerquark-Zitronen Dessert? Oder noch eine Dose Thunfisch unterheben...

Rezept (für 2 Personen)

*5 Eier
*3/4TL Salz

*2 Prisen Pfeffer
*1 Prisa Paprikapulver edelsüß
*3EL Buttermilch
*kleiner Schuss (max 50ml) Mineralwasser mit viel Kohlensäure

Mit dem Misch-Rühraufsatz in den Mixtopf geben, die Eigelbe kurz einstechen und 1Min Stufe 8 Verrühren.
Aus der Hälfte davon das erste Omelette in einer beschichteten Pfanne backen.

Währenddessen, ohne den Mixtopf zu spülen:
*2EL Tomatenmark
*200ml Buttermilch
*Pfeffer
*1TL Zitronensaft
*1 TL Gemüsepaste
*1/2TL Salz
hineingeben und ebenfalls Stufe 8/1Min verrühren.

Das Schnitzelwerk aufsetzen und mit Scheibe A, Stufe 8
*1 Bund Radieschen
in Scheiben, in die Soße schneiden.
Dabei erstmal nicht nachdrücken, sondern die Radieschen, gewaschen und geputzt einfach in die Öffnung werfen und ohne Druck zerschneiden lassen- so werden sie besonders fein. Erst wenn die Scheibe nicht mehr greift, vorsichtig nachdrücken. Die Radieschen vom Rand hinunterschieben und bis die Omelettes fertig sind, in der Soße ziehen lassen.

Das Omelette ind er Pfanne 8teln. Die einzelnen Teile herausnehmen und zu kleinen Rosen bzw. Schnecken rollen.
Mit dem 2. Omelette genauso verfahren.

Nun oder während des 2. Omelettes:
*150g gemischten Salat (ich habe küchenfertigen gehabt, ansonsten Salate nach Wunsch, gewaschen und mundgerecht zerteilt)
zu der Soßen-Radieschenmischung im Topf geben u mit dem Spatel verrühren.

Auf Tellern anrichten und die Omeletteschnecken drapieren.

Nährwertangaben mit meinen Zutaten pP nach FDDB

 

225kcal

11g KH

11g Fett

19g Protein

 


TIPP 1: Wenn ihr keinen küchenfertigen Salat nehmt, könnt ihr ihn theoretisch auch in 3 kleineren Portionen aufgeteilt, mit dem Ultrablade im Mixtopf, direkt in der Soße mundgerecht zerteilen. Hierzu würde ich die Radieschen dann vorher herausnehmen, sonst werden die eben klein. Oder beides ohne Schnitzelwerk, per Impuls, nacheinander zerkleinern.

TIPP 2: Es müssen natürlich keine Omeletteschnecken sein, auch Spiegeleier (siehe Foto 2, da waren es Wachteleier, die wir geschenkt bekommen hatten), wachsweiche oder hartgekochte Eier in Scheiben sein.

TIPP3: Wer mehr Proteine möchte- ich könnte mir abgetropften Thunfisch (im eigenen Saft) sehr, sehr gut hierin vorstellen.

Links zum Nachmachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0