BASIC Sous Vide Garen

BASIC: Sous Vide Garen

Garen auf diese Art ist wirklich eine Homage an das Fleisch- es wird wunderbar zart und genau auf den Punkt.

Ich bin ganz ehrlich, ich krieg das in der Pfanne einfach nicht auf den Punkt. Aber Sous Vide (=Vakuumgaren bei best. Kerntemperatur), in der Preppi, ist das wirklich ein Kinderspiel und schafft jeder.

Ihr baucht ein schönes Stück Fleisch, am besten rund 1-2cm dick, Rumpsteak bietet sich hier an.
Wir haben Glück: der Onkel meines Mannes ist einer der besten Metzger und Fleischer weit und breit (wenn ihr mal an der Ahr seid, dann der Metzgerei & Fleischerei Olschewski in Ahrbrück unbedingt einen Besuch abstatten, so eine Qualität gibt es wirklich nur noch selten) und zu Weihnachten gab es ein tolles Stück Rumpsteak, was nur wir 2 uns heute Abend bei einem schönen Glas Wein u Kerzenschein gegönnt haben...
Schaut mal die Bilder, riecht ihr wie es hier duftet?

Sous Vide Garen verspricht extremst zartes, auf den Punkt gegartes Fleisch mit intensivemGeschmack (durch das Garen im Beutel kann keine Flüssigkeit austreten), das Fleisch wird bei optimaler Kerntemperatur gegart. Vitamine und Nährstoffe bleiben erhalten. Es ist nahezu fettfrei

Ihr braucht nicht viel.
- Die Preppi
- Ein schönes Stück Fleisch (zB Rumpsteak 1-2cm dick)
- Ein Vakuumiergerät (oder ein Hitzebeständiger Gefreierbeutel + Strohhalm)
-Eine Pfanne, bei Beadrf etwas Öl und auf Wunsch Kräuter
- Möglichst ein Thermometer zum Kontrollieren

Rezept:

Vorbereitung
A. Wähle den Gargrad deines Fleisches
Rare (Blutig):   38-45°C
Medium Rare (englisch):   52-59°C
Medium (Rosa):   60-65°C
Durch:   68-71°C

B. Garzeit (Das Fleisch sollte Raumtemperatur haben, also mind. 1h vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen!)
1cm dick   -   30 Minuten
2cm dick   -   45 Minuten
3cm dick   -   90 Minuten

1.
Steak waschen, abtrocknen, ggf Gewürze bereitlegen (die kommen mit in die Tüte). zB Kräuter, Knobi, Zwiebeln.....

2.
Steak mit ggf. Gewürzen Einvakuumieren
Das geht natürliche mit einem Vakuumierer oder aber ihr nehmt einen Hitzebeständigen Zip/ oder Gefrierbeutel (Dann: Fleisch + ggf Gewürze auf den Boden des Beutels legen, einen Strohhalm durch eine kleine Luftdichte Öffnung stecken und so lange saugen, bis ein Vakuum im Beutel ist. Verschließen ohnedass Luft rein oder raus kann und schnell verschließen. zB durch zudrehen und mit Klammer oder Gefreirbeutelverschluss verschließen)

3.
Wasser in die Preppi ohne Rühreinsatz geben.
Das ist möglichst vortemperiert, wenn ihr zum Heizen 60 Grad einstellt, braucht sie wirklich lange. Am besten messt ihr mit einem Thermometer nach, bis ihr eure gewünschte Temperatur habt (Ich teste später mal wie lange sie bei kaltem Wasser braucht um 60 Grad zu erreichen und füge es hier ein).
Wenn das Wasser eure gewünschte Temperatur hat, kommt das gut verschlossene Fleisch für die angegebene Zeit hinein (Stopfen auf Max)

4.
In den letzten 3-4 Minuten heizt ihr eine Pfanne gut vor. Am besten wird hierzu eine speziell zum Anbraten geeignete Pfanne genutzt (zB Gusseisern oder solche Grillpfannen mit Grillmuster)- ich könnte mir vorstellen, dass das Fleisch nicht so schön braun wird, in einer normalen beschichteten Pfanne. Ist aber bislang noch nicht getestet. 


Nehmt das Fleisch nach Ablauf der Zeit heraus (Aus dem Sud lässt sich eine super Soße zaubern- Ich bereite die immer vorher zu, zB meine Rahmsoße aus dem Blog, gebe sie in eine Schüssel, wärme sie vor dem Servieren in der Mikro auf, Fleischsaft hinein, rühren und servieren) , ölt eure Hände dünn ein u reibt das Fleisch ein.
Gebt es in die bereits sehr heiße Pfanne und bratet es von jeder Seite 30Sekunden (Nie länger als 40-45Sek. sonst irrst der Sous-Vide Effekt dahin)

Jetzt ist es bereit zum Servieren, es muss nicht mehr ziehen. Ich salze auf dem Teller.

TIPP: Zum Sous Vide Garen nutze ich eigentlich den Moulinex Stopfen für die Baugleiche Maschine, den gibt es von Krups noch nicht (siehe Link unten). Der Stiel in der Mitte ist dann nicht so im Weg. Für die Bilder habe ich es noch einmal herkömmlich gemacht.

PS: Auf meiner Facebookseite gibt es aktuell ein Gewinnspiel zum Jahresende.
Gewinnen könnt ihr ein Gewürzset der Firma Azafran im Wert von rund 20€.
Beim Däumchen hab ich den Gewinnspiel zugehörigen Beitrag verlinkt

Links zum Nachkochen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0