Glühwein Flugs

Glühwein Flugs

...Süßer die Glocken nie kliiiiiiingen....... :-)

Wir mögen im Winter sooo gerne mal spontan einen Glühwein, ihr auch?
Am liebsten so richtig zum Genießen, mit der Lieblingsweinsorte oder mal einen weißen... Und dann auch nicht direkt eine ganze Flasche, sondern mal eine Tasse... Dann kommen die lieben Kleinen und wollen einen Kinderpunsch- der eine mit Apfelsaft, die andere mit Traube......


Wir haben uns letztes Jahr solche Teebeutel gekauft, in der Hoffnung, die im Wein zu kochen und dann schmeckt es. Klappte nicht. Nicht wirklich. Aber dieses Jahr hab ich die für uns passende Lösung gefunden.
Lest selbst.

Rezept

 

In den Mixtopf mit Misch-Rühraufsatz:

*80ml Orangensaft
*3EL Zitronensaft o. 1 gestr. TL Zitronensäure

geben und 0/130°C/2Min.

*10 Beutel Glühwein Fix /Glühweingewürz
(findet man beim Tee-siehe Foto unten)

einhängen.

*2 Zimtstange

*2 Sternanis
*2 Nelke

*1 Msp Zimtpulver

ebenfalls in den Mixtopf geben

*1l KOCHENDES Wasser
herübergießen, Deckel mit Stopfen aufsetzen und 20Minuten -ohne den Topf anzuschalten- ziehen lassen.

Jetzt muss Zucker dazugegeben werden.
Im Pinzip wird das ganze ein Sirup: Je mehr Zucker, desto länger ist das ganze haltbar. Desto süßer wird euer Glühwein allerdings auch.
Ich mag es geschmacklich lieber mit weniger Zucker und gebe lieber mehr Konzentrat in meinen Wein, um mehr Gewürzgeschmack zu bekommen. Dann ist man auch bei der Weinsorte unabhängiger.

*300g Zucker
in den Topf geben, nur die Teebeutel entfernen und das Ganze
St1/100°C/20Min kochen lassen (Stopfen auf max.)

 

 

Jetzt lasst ihr die ganze Mischung nochmal 10Minuten ziehen. Nehmt dann die Gewürze heraus und kocht es nochmal kurz Stufe 1/130Grad/4Min auf.

Sofort, also noch kochend, in Flaschen oder Schraubgläser füllen, verschließen, abkühlen lassen und möglichst kalt stellen.

Es hält sich so über die Weihnachtszeit, aber es ist nicht genügend Zucker drin, um es sicher bis nächsten Winter zu konservieren (dafür bräuchte man um die 600-800g Zucker oder ihr weckt es einfach 30Minuten bei 90Grad ein).
Im Zweifelsfall macht die halbe Portion und lieber noch einmal Nachschub.

 

 

So, zur Anwendung:
Ihr sucht euch euren Lieblingswein (Roten, Weißen, Rosé, eine gute Freundin trinkt es kalt im Sekt...) und mischt es etwa wie einen Sirup- 1 Teil Glühwein Flugs, 5 Teile Wein.
Wenn ihr mehr Glühwein macht, gebt ihr die entsprechende Menge in einen Topf und erwärmt es einfach mit Wein. Hier könnt ihr ja abschmecken (*HICKS*) wieviel ihr hineingebt (Da schmecken dann ein paar frische Orangenscheiben großartig drin :-) )


Es geht aber auch als Tassenportion - 2 Finger breit Konzentrat, Rest mit Wein auffüllen- Mikrowelle- fertig :-)


Probiert ein bisschen aus- Mehr Konzentrat... oder weniger und dafür ggf ein bisschen Zucker pur dazu. Je nachdem wie süß u weihnachtlich  ihr es mögt. Da hat, glaube ich, jeder seinen eigenen Geschmack.

 

KINDER:

Auch die lieben Kleinen könnt ihr so schnell verwöhnen-
1 Tasse Apfelsaft oder Traubensaft mit etwas Glühwein Flugs (Bei Kindern nehme ich weniger- meine mögen es nicht soooo doll nach weihnachtlichen Gewürzen schmeckend und es wird ja doch recht süß, wenn man das Konzentrat auf den süßen Saft schüttet. Wenn Kind mehr Gewürz mag, den SAft etwas mit Wasser verdünnen, damit es nicht so süß wird. Tastet euch ran)

 

 

Tipp: Die Große Unbekannte ist hier euer Geschmack und damit die Frage:
Mit wieviel Zucker schmeckt es euch?
Probiert es erstmal nach Rezept, macht vllt die halbe Menge. Und für die Zweite Runde Glühwein Flugs wisst ihr, ob ihr es süßer oder mit weniger Zucker braucht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0