BASIC Heller Biskuit

Biskuit á la Konditor (hell)

Hier eines meiner Basic-Rezepte für einen lockerleichten, hellen Tortenboden.
Erklärt bekommen von einem befreundeten Konditor und umgemodelt auf die Prep&Cook.

Die Prep&Cook ist wie gemacht dafür: Man kann die Eiermasse in ihr prima erwärmen und so stabilisieren.
Der Teig fällt nicht in sich zusammen und man erhält einen Biskuit wie gemalt.

 


Rezept für eine 26er Springform


1.

*6 Eier (direkt aus dem Kphlschrank)
*190g Zucker
*1 P Bourbon Vanillezucker (o. selbstgemacht 1 EL)

*Prise Salz

Mit dem Schlag- Rühraufsatz in den Mixtopf geben und auf Stufe 3/45°C/3:30Min erwärmen.

Nun Stufe 12/0/2Min aufschlagen (mit Stopfen)

 

 

 

2.
Die gesamte Masse wird jetzt "kalt gerührt". Dadurch schaffen wir es, dass die Eiermasse stabil wird und später nicht zusammenfällt: Stufe 7/0/10Minuten ohne Stopfen. Anschließend, wenn der Teig schon etwas Volumen hat, nochmals Stufe 8/0/5Min.

In der Zwischenzeit eine 26er Springform mit Backpapier einschlagen. Wenn ihr sicher seid, dass der Teig nicht kleben bleibt, reicht es den Rand zu buttern. Wollt ihr auf Nummer sicher gehen, gebt auch Backpapier an den Rand.

 

3.

In der Mikrowelle (bei mir 1Min bei 600Watt)
*75g Butter in Würfeln
schmelzen. (Geht natürlich auch langsam im Topf- sie soll nicht heiß werden, nur schmilzen)

4.

*75g Mehl
*75g Speisestärke

*1TL Backpulver
mischen und in den Mixtopf sieben.

Das ganze nun mit einem schmalen Schneebesen oder notfalls dem Spatel ganz vorsichtig u. langsam unterheben.

 

5.
2 EL des Teiges in die leicht abgekühlte, flüssige Butter geben und mit dem Schneebesen glatt rühren.

6.
Die Butter ebenfalls in den Mixtopf verteilen und mit Schneebesen oder Spatel ganz vorsichtig unterheben.

Stufe 4/0/20 Sekunden.

 

7.
Den Teig in die vorbereitete Springform geben und im vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, bei 180°C O/U ca. 10 Minuten backen. Den Ofen nun auf 160°C herunterregulieren und nochmals ca. 20-30Min backen (das hängt vom Ofen ab).
Öffnet die Ofentür nicht während dem Backen, sonst könnte "die Luft raus gehen".

 

Nach dem Backen löst ihr den Teig mit einem Messer vom Rand, lasst ihn aber in der Form noch 10-15 Minuten außerhalb des Ofens auskühlen. Danach wird er auf ein sauberes Geschirrtuch gestürzt, locker rundum eingewickelt (offene Stellen werden trocken) oder mit einem 2. Tuch zugedeckt und ohne Deckel komplett erkalten lassen.

 

 

Er sollte so hoch sein, dass ihr ihn locker 3x durchschneiden könnt.
Der Phantasie bzgl. der Füllung sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nina (Mittwoch, 01 April 2020 13:04)

    Hat icht geklappt...die obere Hälfte des Teigs wird vorzüglich die Untere gummihafte Eimasse.

  • #2

    Daniel (Sonntag, 02 August 2020 13:16)

    hat bei mir super funktioniert. Danke für das Rezept!

    @Nina: Habe den Kuchen direkt nach dem Rühren in den Ofen gepackt. In anderen Rezepten stand das extra dabei. Vielleicht hat sich bei dir was abgesetzt?

  • #3

    Jule (Mittwoch, 23 September 2020 11:16)

    Hat bei mir leider auch nicht so geklappt. Ist nicht hochgegangen, konnte ihn gerade so 2x durchschneiden. Hat und einen Tipp was ich anders machen muss? VG