Frischkäse selbstgemacht

Mousse à la Bresso

Hallo ihr Lieben!

 

Uns kommt seit ein Paar Wochen kein gekaufter Frischkäse mehr ins Haus. Er ist sooo fluffig, cremig & wandelbar 😍

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept (für die doppelte Menge vom Foto)

 

*1 Becher Schlagsahne (kalt)

Mit dem Misch-Rühraufsatz in den Topf geben und auf Stufe 7 aufschlagen, bis die Sahne Wellen zieht (siehe Grundlage: Sahne Schlagen in der Rezeptsammlung).
Es kommt auf Temperatur u Fettgehalt an, bei mir waren es 3:18Min.
-haltet Blickkontakt, sonst habt ihr schnell Butter 😊-

 

*250g Quark 40% teellöffelweise zugeben
*100g Schmand
*1/2TL Salz
*Prise Zucker
*3Tropfen Zitronensaft

 
Und nochmal 30Sek. Auf Stufe 5 verrühren.

Die Masse könnt ihr dann in einen Frischkäsezubereiter (alternativ funktioniert auch das Garkörbchen oder ein Sieb, welches ihr in einen Suppenteller oder in eine Schüssel stellt und von oben möglichst luftdicht abdeckt (zB ein umgedrehter Topf/Schüssel oder Folie) Es ist nur wichtig, dass die Flüssigkeit nach unten abtropfen kann und der Käse nicht in der Flüssigkeit steht.) geben.


So lasst ihr es 24h lang bei Raumtemperatur reifen.

Dann füllt ihr es in eine Schüssel mit Deckel um u stellt es in den Kühlschrank.
So ist es mindestens 8 Tage haltbar (immer mit frischem Besteck herausnehmen)

 

 

Tipp:

Das ist nur das Grundgerüst, man kann es natürlich nach Belieben verfeinern.
Zum Beispiel:
Mit Knobi
Mit Kräutern nach Wahl
Paprika / Chili
Sellerie
Obst (zB Mango) und Curry
Schokocreme
Kapern
Gurken
....

Es sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

 

Mit der Molke, die sich im Teller sammelt, lassen sich prima Salatsoßen oder Dips zaubern, sie schmeckt gut salzig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0