Currywurst (+ im Glas)

Hinweis: Diese Seite enthält Werbung in Form von Firmen-/Marken- und Produktnennungen, Werbebanner sowie sogenannte Affiliatelinks, die ausgeschrieben oder mit (*) gekennzeichnet sind. Näheres im Fuß der Seite

 

𝑊𝑒𝑟𝑏𝑒𝑎𝑛𝑧𝑒𝑖𝑔𝑒

 

 

🌭🌭 CURRYWURST IM GLAS🌭🌭

Mein Mann hat sich ja früher gerne mal diese Currywurst im Glas gekauft...

Mit ein wenig rumprobieren ist eine gelungen, die besser schmeckt als das Original!

Ewig haltbar u immer griffbereit...

-Inkl. Süchtig machender Currysauce (die auch super als Basis für Currygerichte herhalten kann)-


PS: Nun, 1 Jahr später haben wir noch eine zweite Lieblingscurrywurst, völlig unterschiedlich zu dieser. Sie schmeckt nicht so deluxe, aber genial- eher wie von der Wurstbude. Zum Rezept hier entlang

 

Rezept
Für etwa 0,7l Soße, (6-7 Würste) Menge kann verdoppelt werden

*150g Gewürzgurken (aus dem Glas)

*1 große Zwiebel (ca.150g)
*2EL Öl
*2EL Zucker )
*4 gehäufte EL gutes Currypulver (zb von Azafran)
*1000g Tomaten (frisch o. Püree)
*550g Tomatenketchup (gekauft o. Selbstgemacht)
*70g Tomatenmark (bei frischen Tomaten 100g)
*2TL Salz (frei von Jod- u Rieselhilfe- wichtig fürs einkochen. ZB Urmeersalz)
*2TL Sambal Oelek (wenn Kinder mitessen: Weglassen)
*1TL Fleischbrühenpaste o Pulver (ohne Hefe u Glutamat -wichtig fürs einkochen)
*20g Apfelessig
*1x Stopfen bis zur Markierung mit Apfelsaft
*1x Stopfen bis zur Markierung mit Orangensaft
*1-2TL Grafschafter Rübensirup

 

 

Zubereitung

1.   Ultrablade einsetzen. Gewürzgurken einfüllen, 12 Sek Impuls und umfüllen

 

2.   Zwiebel, 12 Sek Impuls zerkleinern. Öl, Zucker und Currypulver dazugeben und Garen P1

 

3.   Zwischenzeitlich Tomaten, Tomatenketchup, Tomatenmark, Salz, Sambal Oelek, Fleischbrühenpaste o Pulver,
      Apfelessig, Apfelsaft sowie Orangensaft abwiegen und zufügen. Stufe 6/ 110 Grad/30Min ohne Stopfen.

 

4.   Anschließend den STOPFEN AUFSETZEN. Das Suppenprogramm P1 wählen, Start drücken und DANACH die Zeit
      auf 3:30Min anpassen. Ihr startet so den Püriermodus, ohne dass nochmal gekocht wird.

     
5.   Jetzt schmeckt nochmal ab. Wenn euer Ketchup nicht so süß war oder ihr denkt es fehlt noch etwas Süße oder die
      Karamellnote, gebt noch etwas Rübensirup dazu, gibt der Soße den gewissen Pfiff- wer keine Angst vor den
      Kohlenhydraten hat unbedingt probieren 😁

 

Die Soße ist jetzt fertig.

 

TIPP:
Schmeckt super als Grill- und Fonduesauce, zur Currywurst u kann zb mit Kokosmilch aufgefüllt, Gebratener Hähnchenbrust, gedämpftem Gemüse u etwas Ingwer o anderen Gewürzen eurer Wahl, als super Basis für Currygerichte genutzt werden.

 

 

 

So nun zur CURRYWURST bzw zum haltbar machen:
Die Menge reicht, je nach Belieben, für ca. 8 Currywürste (Bratwürste).

Das Einmachen ist überhaupt kein Hexenwerk.


Ihr braucht Gläser, in die eure gewünschte Essensmenge passt (es können normale gebrauchte Twist Off Gläser sein, zb von Gurken, nur die Deckel müssen noch intakt u von unten sauber sein)

Weiterhin braucht ihr einen normalen Kochtopf, der so hoch ist, dass der Deckel noch zu geht. Idealerweise einen Schnellkochtopf oder Einkocher.

Die Gläser reinigt ihr zuerst gründlich, kocht sie ggf aus, wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt oder sterilisiert sie im Backofen.

 

Die Würste gart ihr so, wie ihr sie am liebsten mögt- Grill, Pfanne, Backofen, wie auch immer. Schneidet sie dann in mundgerechte Stücke u vermischt sie mit der Soße.

 

Dann befüllt ihr die Gläser bis maximal 3cm unter den Rand (nicht voller, eher weniger. Der Inhalt breitet sich aus, kommt aus dem Glas, verklebt den Rand u dann ist es nicht haltbar). Oben sollte keine Wurst herausschauen, ihr solltet mit 1 oder 2 Klecksen Soße enden. Überprüft ob keine Essensreste am Rand sind, ansonsten gründlich reinigen und dann dreht ihr sie zu.

 

Dann legt ihr ein dünnes Tuch (Waschlappen, Spültuch etc) auf den Topfboden eurer Wahl. Stellt die Gläser hinein u füllt soviel Wasser in den Topf, dass das größte Glas zu 3/4 unter Wasser steht. Ggf müsst ihr in 2 Runden o in 2 Töpfen kochen. Habt ihr einen hohen Topf, könnt ihr die Gläser auch stapeln. Die untere Reihe ist dann komplett unter Wasser, das größte Glas der oberen Reihe steht zu 3/4 im Wasser. Dann kommt der Deckel auf den Topf.

 

*im NORMALEN TOPF bringt ihr nun das Wasser zum kochen.

Ab dann, wenn es richtig, richtig kocht, stellt ihr den Timer auf 120 Minuten. Ihr könnt den Herd etwas runterdrehen, aber es muss sprudelnd kochen.
Wenn zu viel Wasser verdampft, kippt etwas kochendes aus dem Wasserkocher nach.
Nach den 120Minuten holt ihr die Gläser sofort ohne größere Erschütterung raus, legt ein Geschirrtuch drüber u lasst sie so 24h stehen. Dann sollte sich ein Vakuum gebildet haben.

 

*Im SCHNELLKOCHTOPF gebt ihr so viel Wasser in den Topf, dass er mit Gläsern halb voll ist, schaltet dann auf Stufe bzw Ring 2. Wenn der Topf so weit ist, beginnt die Zeitrechnung. Kocht die Gläser 35Minuten ein. Danach schiebt ihr den Topf von der platte und lasst ihn abkühlen ohne abzudampfen (beim Abdampfen würde der Glasinhalt herausgedrückt). Wenn der Topf nicht mehr unter Druck steht, öffnet ihr ihn (mindestens 40 Minuten warten!), holt die Gläser raus u. Stellt sie ebenfalls ohne größere Erschütterung raus, legt ein Geschirrtuch drüber u lasst sie so 24h stehen. Dann sollte sich ein Vakuum gebildet haben.

 

*Einstellungen für den Einkochtopf
98Grad/120Min.

Dann habt ihr eine leckere, haltbare Currywurst, die ihr einfach im Regal lagern könnt.


Benutzte Produkte und Zubehör*


(*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Produkte sind sogenannte Affiliate/ Werbelinks. Wenn du auf einen solchen Link klickst und einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis in keiner Weise. Natürlich kann man die genannten Artikel auch im Handel vor Ort oder in anderen Onlineshops erhalten, sie sollen nur als Beispiel für benutztes Zubehör dienen, um Euch das Nachmachen der Rezepte ggf. zu erleichtern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0