Apfelessig

Apfelessig

Huhu ihr!

Ich hab dieses Jahr mal was Ganz tolles probiert- keine 10 Cent in der Herstellung fĂŒr 3l. Und das Aroma..... đŸ€€đŸ˜ČđŸ˜ČđŸ˜Č


Er hilft beim Abnehmen, ist gut fĂŒr die Verdauung, antiallergen, gut fĂŒr den Blutzuckerspiegel, hilft bei Ausschlag undundund

🍎🍏 Apfelessig 🍏🍎🍏

 

1.

Ihr braucht zunÀchst ein

*großes Glas- oder TongefĂ€ĂŸ (2-3L Inhalt) ohne Deckel (Rumtopf, Weckglas etc)

*Apfelreste oder ganze Äpfel
(ZB Schalen, KerngehĂ€use, sauber beschnittenes Fallobst, Trester vom Apfelsaft (ungekocht) oder einfach ganze Äpfel in bio-QualitĂ€t).

Die Äpfel werden grob zerkleinert, von unschönen Stellen gesĂ€ubert u gewogen.

 

2.

* Pro gerundetes Kilo Äpfel kommt 1EL Zucker (VergĂ€hrt spĂ€ter, keine Sorge)
*sowie die gewogenen Apfelteile

mit dem Ultrablade in die Preppi. Auf Impuls grob zerkleinern bis ihr ganz ungefĂ€hr 1-2cm große StĂŒcke habt.

 

3.
Nun gebt ihr die Apfelmasse in das Glas und schĂŒttet
*Leitungswasser
auf, bis die Äpfel gut bedeckt sind/anfangen zu schwimmen.
Über das Glas legt ihr ein sauberes, luftdurchlĂ€ssiges Baumwolltuch u befestigt es mit einem Gummi oder Band.


4.

Ab jetzt rĂŒhrt ihr die Äpfel im Glas 2x am Tag mit einem Holz- oder Plastiklöffel um, um Schimmel zu vermeiden.
Es wird SchĂ€umen beim rĂŒhren, das ist so gewollt.

 

5.

Nach ca. 10-14Tagen riecht es schon nach Essig, die Farbe ist dunkler, die Apfelreste sinken zu Boden.

Das ganze wird jetzt durch ein sauberes Tuch (ohne WeichspĂŒler etc, ausgewaschen!) gefiltert und anschließend wieder in das gereinigte GefĂ€ĂŸ zurĂŒckgeschĂŒttet.

Verschließt es wieder mit einem frischen Baumwolltuch u lasst den Essig nun 4-6 Wochen (je nachdem wie stark- oder mild ihr ihn mögt) reifen.

 

 

💡Wundert euch nicht es werden sich weiße Schlieren bilden. Erst oben auf schwimmend, spĂ€ter einen geleeartigen Block der sich im Glas bewegt. Das ist die so genannte Essigmutter, eine Kultur aus EssigsĂ€urebakterien. Kein Schimmel. Werft sie nicht weg, man kann sie dem nĂ€chsten Ansatz zugeben, um dessen Entwicklung zu beschleunigen.💡

 

Und das war es auch schon.
Sehr wenig Arbeit, nur viel Geduld

 

So lÀsst sich aus nahezu jedem Obst ein Essig herstellen, Trauben, Birne, Beeren.......

 

Anbei ein kleiner Link WIE toll Apfelessig ist:

Apfelessig- 20 einzigartige Wirkungen
http://schnelleinfachgesund.de/apfelessig/


Links zum Nachmachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0